Kopfwehtelefon
061 423 10 80
jeden DI-DO von 9-12 Uhr
Kopfwehbriefkasten
info@migraineaction.ch
rund um die Uhr erreichbar
Kids Hotline
061 423 10 80
jeden DI-DO von 12-13 Uhr

Vorbeugende Therapien, um die Kopfschmerzen besser in den Griff zu bekommen

Vorbeugende Massnahmen:

Um das Auftreten der Anfälle in ihrer Schwere, Frequenz und Dauer einzudämmen, benutzt man vorbeugende Therapien.

Oft lässt sich der Wirkungseintritt erst nach 6 Wochen erkennen. Bei gutem Erfolg sollte sie dann mindestens  6-9 Monate fortgeführt werden (manchmal sogar Jahre lang) und dann langsam ausgeschlichen werden (nicht abrupt absetzen).
Falls die Wirkung nach dem Absetzen nicht anhält, kann man erneut mit einer vorbeugenden Therapie beginnen.

Oft lässt sich der Wirkungseintritt erst nach 6 Wochen erkennen.

Vor Beginn jeder Therapie sollte zuerst eine klare Diagnose stehen, sekundäre Kopfschmerzen (Alarmsignale) sollten erkannt und separat behandelt werden.
Es muss nicht immer muss es eine medikamentöse Therapie sein. Oft genügt es Auslöser zu vermeiden, regelmässig zu leben, zu essen und zu schlafen. Es ist auch wichtig, den eigenen Körper besser spüren zu lernen, sodass es ihm richtig wohl ist, indem man «Unterhaltsarbeiten am Körper» in den Tagesablauf fest einbaut: Entspannungsübungen unmittelbar nach dem Aufstehen morgens, leichtes Ausdauertraining ohne Leistungsdruck, täglich eine Stunde, jeden Tag ohne Ausnahme. Damit lernt man, seine Prioritäten zu setzen und die Zumutungen von aussen in Grenzen zu halten.
logo-migraineaction-klein.png

Kopfschmerzen? Migräne?
Sie sind nicht mehr allein.

Migraine Action
Oberwilerstrasse 48
CH-4103 Bottmingen

info@migraineaction.ch

© Copyright 2019 Migraine Action. All Rights Reserved.
Website by United Visions.

Search